HMWEVW

Hessen gibt amtliche Geobasisdaten frei

Hessen macht Luftbilder, Geländekarten und alle anderen bei der Landesverwaltung vorrätigen Geobasisinformationen frei zugänglich und verwertbar. Das entsprechende Gesetz wurde am Mittwoch abend vom Landtag verabschiedet, teilte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir mit: „Bürgerinnen und Bürger können in Zukunft kostenfrei Immobilienpreise abrufen und Unternehmen finden damit einen reichhaltigen Datenfundus für innovative Geschäftsmodelle“, sagte der Minister. „Daten treiben die Wirtschaft des 21. Jahrhunderts an. Wir leisten unseren Beitrag, dass Wirtschaft und Gesellschaft sich diese Ressource optimal und natürlich unter Beachtung des Datenschutzes erschließen können.“  

Kostenlos online abrufbar

Damit sind ab Februar 2022 die Geobasisdaten der Kataster- und Vermessungsbehörden sowie die Immobilienmarktdaten der Gutachterausschüsse für Immobilienwerte kostenfrei online abrufbar. Dazu zählen unter anderem topographische Karten, das Liegenschaftskataster sowie dreidimensionale Gelände- und Gebäudemodelle. Für derzeit noch kostenpflichtige Angebote wie den Immobilien-Preis-Kalkulator Hessen oder die Grundstücksmarktberichte entfallen die Gebühren.  

„Die Kataster- und Vermessungsbehörden haben einen wahren Datenschatz, der viele Planungs- und Entscheidungsprozesse vereinfachen kann, aber noch zu wenig ausgeschöpft wird“, sagte Al-Wazir. „Wo noch finanzielle und praktischen Hindernisse bestanden, sind sie jetzt beseitigt. Nur noch gesetzliche Rechte Dritter begrenzen die Nutzung. Wir fördern damit die wirtschaftliche Entwicklung ebenso wie die staatliche Transparenz.“


Presseschau

gruene.de News:

Turbo für den Klimaschutz

Deutschland liegt beim Klimaschutz deutlich hinter den Erwartungen und wird seine Klimaziele für 2022 aller Voraussicht nach verfehlen, erklärte [...]

Mit Rückenwind in eine neue Regierung

Unsere Mitglieder haben entschieden: 86 Prozent stimmten in der bis zum 6. Dezember geöffneten Urabstimmung für den Koalitionsvertrag mit SPD [...]

Urabstimmung über Koalitionsvertrag

Einen Tag nach Vorstellung des Koalitionsvertrags zwischen SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP wurde der Vertrag auf einem Bund-Länder-Forum [...]

Koalitionsvertrag: Mehr Fortschritt wagen

Nach rund einmonatigen Verhandlungen haben sich die Verhandler*innen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN mit SPD und der FDP auf einen Koalitionsvertrag [...]

Änderung des Infektionsschutzgesetzes

Wir brauchen nach Auslaufen der epidemischen Lage von nationaler Tragweite ein verfassungsrechtlich und gesetzlich solides Fundament, um der [...]

Ergebnis der Sondierungen

Nach einer Woche intensiver Sondierungen empfiehlt das grüne Sondierungsteam dem Länderrat am Sonntag die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen [...]

Sondierungen mit FDP und SPD beginnen

Am heutigen Montag haben die formellen Sondierungen mit FDP und SPD begonnen. Wir sehen die Chance für einen neuen Aufbruch, und das mit einem [...]

Aufbruch nach der Bundestagswahl 2021

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN haben bei der Bundestagswahl mit 14,8 Prozent der Stimmen ihr historisch bestes Ergebnis erreicht. Wir sind bereit, in [...]

Kinder sind nur so stark wie ihre Chancen

Kinder verdienen die beste Bildung, gerechte Chancen und vielfältige Teilhabe – und zwar jedes Kind. Dass Chancengleichheit in Deutschland [...]

Mit konsequenter Vorsorge Mensch und Umwelt vor der Klimakrise schützen

Eine zentrale Herausforderung in der Klimapolitik ist der Schutz der Bevölkerung vor den Folgen der Klimakrise. In den nächsten Jahren braucht [...]
Hinweis
Jens R. Schlömer - IT Dienstleistungen