HMWEVW

Unterstützung für neue Wohnformen

© ArTo / Fotolia.com

Für neue, gemeinschaftliche Wohnformen jenseits von Mietwohnung und Einfamilienhaus hat Hessen eine Beratungsstelle eingerichtet: „Die Lebensstile wandeln sich, die Gesellschaft wird älter - immer mehr Wohninitiativen, Kommunen, soziale Träger und Wohnungsunternehmen suchen mit innovativen Projekte nach Lösungen für diese Herausforderungen“, sagte Wirtschafts- und Wohnungsbauminister Tarek Al-Wazir am Freitag. „Die Landesberatungsstelle unterstützt solche Ansätze.“  

Gemeinschaftliche Wohnprojekte bauen gezielt Nachbarschaften auf und teilen sich Aufgaben der Alltagsorganisation. Die Beratungsstelle unterstützt Wohninitiativen und -projekte bei ihrer Weiterentwicklung und fördert Aufbau und Vernetzung lokaler Strukturen. Kommunen dient sie als Ansprechpartnerin für die Verbesserung der Rahmenbedingungen gemeinschaftlicher und innovativer Wohnformen.  

Über 100 Projektgruppen nehmen teil

Mit dem Betrieb der Landesberatungsstelle wurde das Netzwerk Frankfurt für gemeinschaftliches Wohnen e.V. beauftragt. Ihm gehören mehr als 100 Projektgruppen aus Frankfurt und der Rhein-Main-Region an.  

„Wir erhalten zunehmend Beratungsanfragen auch aus anderen Landesteilen Hessens. Es freut uns sehr, dass wir mit der Landesberatungsstelle das Thema in die ganz unterschiedlichen Räume Hessens mit ihren jeweils spezifischen Bedarfen tragen können“, sagte Birgit Kasper, Stadtplanerin und Leiterin der Koordinations- und Beratungsstelle des Vereins.


Presseschau

gruene.de News:

Kinder sind nur so stark wie ihre Chancen

Kinder verdienen die beste Bildung, gerechte Chancen und vielfältige Teilhabe – und zwar jedes Kind. Dass Chancengleichheit in Deutschland [...]

Mit konsequenter Vorsorge Mensch und Umwelt vor der Klimakrise schützen

Eine zentrale Herausforderung in der Klimapolitik ist der Schutz der Bevölkerung vor den Folgen der Klimakrise. In den nächsten Jahren braucht [...]

Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe zukunftsfähig und krisenfest gestalten

Die Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz macht deutlich, dass wir die Menschen und unsere Städte, Dörfer und [...]

"Ich will das Land klimagerecht modernisieren."

Im Interview mit der ZEIT spricht die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock darüber, wie sie die Grundlagen für klimagerechten Wohlstand [...]

Alle Informationen zum Parteitag vom 11. bis 13. Juni 2021

Am Wochenende vom 11. bis 13. Juni treffen sich die Delegierten zum zweiten digitalen Parteitag von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, um das Wahlprogramm [...]

Grüner Parteitag als Startschuss in den Wahlkampf

Am Wochenende vom 11. bis 13. Juni treffen sich die Delegierten zum zweiten digitalen Parteitag von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, um das Wahlprogramm [...]

Vorsorgen fürs Dasein

Für eine flächendeckende Daseinsvorsorge und gleichwertige Lebensverhältnisse in Deutschland - Annalena Baerbock möchte den Einsatz für [...]

"Wir wollen die Schuldenbremse durch eine Investitionsregel ergänzen"

Im Interview mit der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung fordert Robert Habeck mehr Investitionen für den Aufbau von neuem [...]

Wie Geld für den Klimaschutz arbeitet

Die richtige Finanzpolitik ist ein entscheidender Faktor, ob Europa seine Klimaschutzziele erreichen kann und in der globalen Konkurrenz der [...]

"Ich trete an für Erneuerung, für den Status Quo stehen andere."

Annalena Baerbock sprach mit der BILD am Sonntag über sexistische Kommentare im Netz, das Energiegeld, den Nahostkonflikt und das erste Gesetz, [...]
Hinweis
Jens R. Schlömer - IT Dienstleistungen