Politik

Grüne gegen weiteren Einsatz von Glyphosat

Bündnis 90/Die Grünen in Waldeck-Frankenberg lehnen die weitere Verwendung von Glyphosat in der Landwirtschaft und im Gartenbau ab. „Die Rückstände dieses Giftes finden sich heutzutage in vielen Lebensmitteln und im menschlichen Körper. Es ist umstritten, ab welcher Dosis es krebserregend ist. Deshalb sollte es im Sinne des Vorsorgeprinzips nicht weiter eingesetzt werden“, sagt Jens Deutschendorf, Vorsitzender der Grünen in Waldeck-Frankenberg. Bekannte Risiken und Unsicherheiten dürften nicht heruntergespielt und weitere Forschungsergebnisse müssten abgewartet werden. „Die Erteilung einer Neuzulassung für Glyphosat, die sich auf die möglicherweise unvollständige und fehlerhafte BfR-Bewertung stützt, wäre grob fahrlässig. Die Bundesregierung muss dafür sorgen, dass das laufende europäische Verfahren gestoppt und auf Grundlage eines neuen, von unabhängigen Experten erarbeiteten Bewertungsberichts neu aufgerollt wird. Es darf keine Verlängerung der Zulassung geben, solange es Zweifel an der Wissenschaftlichkeit und Objektivität der Begutachtung gibt“, so Jens Deutschendorf.

Ziel müsse aus Sicht der Grünen ein Pflanzenbau sein, der ohne solche Mittel auskommt. „Durch abwechslungsreiche Fruchtfolgen, eine entsprechende Bodenbearbeitung und Maschineneinsatz kann der Einsatz von chemischen Mitteln erheblich reduziert und sogar komplett eingestellt werden. Die ökologische Landwirtschaft macht es vor“, sagt Peter Koswig, Sprecher für Landwirtschaft der Grünen im Kreistag. Somit würde auch ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt geleistet. Denn unumstritten ist, dass Glyphosat die Artenvielfalt schädigt.

Es ist gut, dass bereits Baumärkte auf den Verkauf von glyphosathaltigen Mitteln verzichten. Die Grünen in Waldeck-Frankenberg begrüßen außerdem, dass die Hessische Umweltministerin Priska Hinz den Einsatz von Glyphosat im öffentlichen Raum stark eingeschränkt hat. Diesem Beispiel sollten auch die Städte und Gemeinden im Landkreis folgen und auf den Einsatz von Glyphosat auf ihren Flächen verzichten.


Presseschau

gruene.de News:

Nordrhein-Westfalen: Historisch bestes grünes Ergebnis

Nach Schleswig-Holstein letzte Woche haben wir GRÜNE heute auch in Nordrhein-Westfalen unser historisch bestes Ergebnis erzielt. Vielen Dank an [...]

Bestes grünes Wahlergebnis in Schleswig-Holstein

Als GRÜNE haben wir heute unser historisch bestes Ergebnis bei einer Landtagswahl in Schleswig-Holstein erreicht. Wir danken unseren [...]

Bundesvorstand schlägt Lisa Paus als Familienministerin vor

Die beiden Bundesvorsitzenden Ricarda Lang und Omid Nouripour haben heute Lisa Paus als neue Ministerin für Familie, Senior*innen, Frauen und [...]

Frühwarnstufe im Notfallplan Gas

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck hat gestern die Frühwarnstufe im „Notfallplan Gas“ ausgerufen. Das bedeutet nicht, dass bereits jetzt [...]

Entlastungspaket - Eine energiepolitische Unabhängigkeitserklärung

Viele Menschen sind hart getroffen von den steigenden Preisen an der Supermarktkasse, auf der nächsten Heizrechnung, an der Zapfsäule. Wir [...]

Orientierung und Halt in schwierigen Zeiten

Vor 100 Tagen ist die Ampel als Modernisierungskoalition angetreten. Jetzt müssen wir auch gute Krisenmanager*innen sein. Tagtäglich ringen wir [...]

Von der Sozialen zur Sozial-ökologischen Marktwirtschaft

Bundeswirtschafts- und Klimaschutzminister Robert Habeck hat am Mittwoch den Jahreswirtschaftsbericht vorgelegt. Erstmals wird darin nicht nur [...]

Turbo für den Klimaschutz

Deutschland liegt beim Klimaschutz deutlich hinter den Erwartungen und wird seine Klimaziele für 2022 aller Voraussicht nach verfehlen, erklärte [...]

Mit Rückenwind in eine neue Regierung

Unsere Mitglieder haben entschieden: 86 Prozent stimmten in der bis zum 6. Dezember geöffneten Urabstimmung für den Koalitionsvertrag mit SPD [...]

Urabstimmung über Koalitionsvertrag

Einen Tag nach Vorstellung des Koalitionsvertrags zwischen SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP wurde der Vertrag auf einem Bund-Länder-Forum [...]
Hinweis
Jens R. Schlömer - IT Dienstleistungen