GRÜNE Waldeck-Frankenberg zum Ergebnis der Kommunalwahl

Auf der Kreismitgliederversammlung von Bündnis 90/Die Grünen Waldeck-Frankenberg haben die Parteimitglieder über das Ergebnis der Kommunalwahl diskutiert und einen Ausblick gegeben, wie es in den kommenden fünf Jahren in den Kommunalparlamenten weitergeht.

Neben der Analyse des Wahlergebnisses gab es einen Ausblick auf die kommende Wahlperiode: „Nach dem außergewöhnlich starken Ergebnis von 2011 ist es uns trotz inhaltlich guter Arbeit und einem engagierten Wahlkampf nicht gelungen, drittstärkste Kraft im Kreistag des Landkreises Waldeck-Frankenberg zu bleiben. Mit 8,2 % und 6 Sitzen auf Kreisebene ist es dennoch unser zweitstärkstes Wahlergebnis aller Zeiten in unserem Landkreis.

Auch in den kommenden fünf Jahren werden wir den Landkreis weiter mitgestalten und mit Ideen und Konzepten gemäß unserem Wahlprogramm voranbringen. Wir bereiten uns auf eine konstruktive Oppositionsarbeit vor.“, betont Caroline Tönges, Vorsitzende der GRÜNEN Waldeck-Frankenberg.

„Die Entscheidung der SPD Fraktion, die Verhandlungen über eine SPD-FWG-GRÜNE Koalition auf Kreisebene abzubrechen und anstatt dessen eine große Koalition einzugehen, hat uns sehr verwundert. In den vergangenen fünf Jahren haben wir mit der SPD vertrauensvoll und erfolgreich zusammengearbeitet. Auch für die Wahl bzw. Wiederwahl von Landrat Dr. Reinhard Kubat (SPD) haben wir sowohl 2009 als auch 2015 mit vollem Einsatz gekämpft.

In den Sondierungsgesprächen mit FWG und SPD haben wir zahlreiche inhaltliche Übereinstimmungen gesehen, die das Fundament für eine gute Zusammenarbeit hätten bilden können. Wir bedauern die Entscheidung der SPD. In ihren Versammlungen spricht die SPD nun über die ‚gute und erfolgreiche Arbeit der vergangenen fünf Jahre‘, umso erstaunlicher ist es daher, dass die Möglichkeit beendet wurde, diese Kooperation fortzuführen. Dennoch werden wir mit Spannung beobachten, welche inhaltlichen Übereinstimmungen zwischen CDU und SPD die Große Koalition prägen werden. In den vergangenen fünf Jahren war eine solche Verbindung noch undenkbar, da insbesondere diese beiden Fraktionen häufig gegensätzliche Positionen vertraten.“, so Tönges abschließend.


Presseschau

Links

gruene.de News:

Fünf Jahre grüne Erfolge in Europa: Wir machen, was zählt!

Es macht einen Unterschied, wer mitbestimmt. Besonders in Europa. Bei der Europawahl 2019 haben wir 20 Prozent der Stimmen in Deutschland [...]

Machen, was zählt: Unsere Motive zur Europawahl 2024

Zur Europawahl 2024 machen wir klar: Dagegen zu sein ist einfach. Wir machen es uns nicht einfach. Wir schützen unseren Frieden, erneuern [...]

Grüne Kampagne Europawahl 2024

Dagegen zu sein ist einfach. Wir machen es uns nicht einfach. Wir schützen unseren Frieden, erneuern unseren Wohlstand und verteidigen unsere [...]

Europawahlprogramm 2024

Zur Europawahl am 9. Juni 2024 haben wir die Möglichkeit, zu erhalten, was uns stärkt, und zu stärken, was uns schützt. Es geht um Frieden und [...]

COP28: Die Welt beschließt das Ende des fossilen Zeitalters

Auf der COP28 beschließt die Welt erstmals offiziell, aus den fossilen Energien auszusteigen – und konkrete Hilfe für diejenigen Staaten, die [...]

Lösung gefunden: Entlastungen im Haushalt 2024

Nach Tagen des ernsthaften Verhandelns hat die Ampel-Regierung eine tragfähige Lösung für den Haushalt 2024 gefunden. An vielen Stellen wird [...]

Zwei Jahre Ampel: eine Halbzeitbilanz

Vor genau zwei Jahren wurde die Ampel-Regierung vereidigt. Zeit für eine Halbzeitbilanz. Bei allen Herausforderungen und Krisen: Die Bilanz [...]

Gemeinsam Grün: Gewinne ein Berlin Wochenende!

Mit unserer Mitglieder-Werben-Mitglieder Aktion wollen wir die Adventszeit nutzen, um mit Menschen aus unserer nächsten Umgebung ins Gespräch zu [...]

Terry Reintke: unsere Spitzenkandidatin für Europa

Mit Terry Reintke geht für uns eine profilierte, erfahrene und leidenschaftliche Europäerin als europäische Spitzenkandidatin für die Europawahl [...]

Unser Parteitag in Karlsruhe: Machen, was zählt

Die 49. Bundesdelegiertenkonferenz in Karlsruhe hat gezeigt: Als Partei machen wir ein umfassendes politisches Angebot für die Breite der [...]
Hinweis
Jens R. Schlömer - IT Dienstleistungen