Radwegekonzept für Waldeck-Frankenberg

© Markus Mainka / Fotolia

Mit rund 64.000 Euro unterstützt das Land Hessen den Landkreis Waldeck-Frankenberg bei der Erstellung eines kreisweiten Konzepts für den Alltagsradverkehr. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Montag in Wiesbaden mit. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 100.000 Euro. 

Das Radverkehrsnetz des Landkreises wird zunächst analysiert: Dabei sind die Anbindungen der Stadt- und Ortskerne genauso wichtig wie die Verbindungen zu Bahnhöfen und zentralen Bushaltestellen. Es sollen Maßnahmen identifiziert werden, die das Radfahren sicherer und attraktiver machen, auch in Kombination mit dem ÖPNV. Um zum Umstieg vom Auto aufs Fahrrad zu motivieren, hat der Landkreis vor allem die alltäglichen Wege zur Arbeit, zur Schule und zum Einkaufen im Blick. Im Rahmen einer Online-Beteiligung können die Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen einbringen und auf Lücken im Radwegenetz hinweisen.  

Das Radverkehrskonzept des Landkreises Waldeck-Frankenberg ist Bestandteil der Zusammenarbeit der fünf nordhessischen Landkreise Schwalm-Eder, Hersfeld-Rotenburg, Kassel und Werra-Meißner für ein gemeinsames Radwegemanagement-System. 

Hintergrund

Die Zuwendung erfolgt nach der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der Nahmobilität, die seit August 2017 gilt. Nach dieser können neben investiven Maßnahmen zur Stärkung des Fuß- und Fahrradverkehrs auch entsprechende Planungen, Konzepte und sogar Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit Zuschüsse erhalten.


Presseschau

gruene.de News:

GRÜNE in Hamburg stark wie nie

Die GRÜNEN wachsen weiter: Bei der Bürgerschaftswahl holen die GRÜNEN Hamburg ihr historisch bestes Wahlergebnis. Mit 24,2 Prozent haben sie ihr [...]

Gewalttat von Hanau

Nach der mutmaßlich rechtsextremen und rassistischen Gewalttat von Hanau erklären Annalena Baerbock und Robert Habeck, Bundesvorsitzende von [...]

Wahl zum Ministerpräsidenten in Thüringen: Dammbruch für die Demokratie

Zur Wahl von Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten von Thüringen erklären die Bundesvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Annalena Baerbock [...]

„So wie wir die Gesellschaft verändert haben, hat die Gesellschaft uns verändert“

30 Jahre BÜNDNIS 90 und 40 Jahre DIE GRÜNEN – am 10. Januar haben wir in Berlin mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und vielen [...]

Für Wirtschaft, die sich neu erfindet

Wie klimaneutrales Wirtschaften ermöglicht und Armut bekämpft werden kann, waren die beiden Leitfragen auf der grünen Vorstandsklausur in [...]

Im Mittelpunkt steht der Mensch, nicht maximale Gewinne

Die sozial-ökologische Transformation stand im Mittelpunkt des dritten und letzten Tages des 44. Bundesparteitages der GRÜNEN in Bielefeld. Die [...]

Wir brauchen das Team, wir brauchen Bündnisse und wir müssen handeln

Mit einer herausragenden Mehrheit wurden Annalena Baerbock und Robert Habeck von den Delegierten des 44. Bundesparteitags der GRÜNEN als [...]

Mehr wagen, um nicht alles zu riskieren

Die Delegierten diskutieren auf dem 44. Bundesparteitag der GRÜNEN die Herausforderungen der Zeit: Klimaschutz, Wohnungskrise und die Zukunft [...]

Ein schwieriges Ergebnis in Thüringen

Wir bedanken uns bei unseren Wählerinnen und Wählern und allen GRÜNEN, die in Thüringen mit viel Leidenschaft bis zum Ende gekämpft haben. Mit [...]

Maßnahmen für ein klimaneutrales Land

Der Bundesregierung fehlt der Mut, endlich echten Klimaschutz durchzusetzen. Doch wir müssen jetzt handeln, um die Pariser Klimaziele noch zu [...]
Hinweis
Jens R. Schlömer - IT Dienstleistungen