HMWEVW

8,5 Mio. Euro für 83 Sozialwohnungen

Wirtschafts- und Wohnungsbauminister Tarek Al-Wazir übergab den Bescheid am Donnerstag an die Geschäftsführer Dr. Thomas Hain und Monika Fontaine-Kretschmer von der Unternehmensgruppe Nassauischen Heimstätte | Wohnstadt.

Wohnung zu einem angemessenen Preis

„Unser Ziel ist, dass Jede und Jeder in Hessen eine Wohnung zu einem angemessenen Preis finden kann“, sagte der Minister. „Dazu wird die Landesregierung das umfassendste Maßnahmenpaket auflegen, das es in Hessen je gegeben hat. Bis 2024 stellen wir 2,2 Mrd. Euro für den sozialen Wohnungsbau bereit. Das entspricht 22.000 Wohnungen für 66.000 Menschen. Der Bestand der Nassauischen Heimstätte soll auf mindestens 75.000 Wohnungen anwachsen.“

Das Goethequartier soll insgesamt 327 Mietwohnungen sowie einen Einzelhandelsmarkt, eine Kindertagesstätte und Gewerbeflächen bieten. Von den 83 geförderten Wohnungen werden 74 barrierefrei angelegt.

5.000 neue Wohnungen in Hessen

„Wir sind bei unserem ambitionierten Neubauprogramm, in den nächsten Jahren an die 5.000 neue Wohnungen in Hessen fertigzustellen, auf der Zielgeraden. Die notwendigen Grundstücke und Projekte haben wir im Portfolio. Für die Rhein-Main-Region ist Offenbach ein zunehmend wichtiger Standort, alleine hier setzen wir fast ein Fünftel des Volumens um“, bekräftigte Dr. Thomas Hain.

Al-Wazir kündigte zudem an, bestehende Mieterschutzvorschriften wie die Mietpreisbremse zu verlängern und ihren Geltungsbereich deutlich auszudehnen. Die in neun Kommunen geltende besondere Eigenbedarfs-Kündigungsfrist bei der Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen werde von fünf auf acht Jahre verlängert. Die Allianz für Wohnen werde ebenso fortgesetzt wie die erfolgreiche Bauland-Offensive. 


Presseschau

gruene.de News:

Klimaschutz: Sofortprogramm für den Sommer 2019

Wir müssen jetzt den Klimaschutz in unserem Land vorantreiben, um den Pariser Klimavertrag einzuhalten und so den globalen Temperaturanstieg zu [...]

„Uns allen ist klar, dass eine große Verantwortung auf uns zukommt“ 

Robert Habeck hat mit der ZEIT über den grünen Erfolg bei der Europawahl gesprochen. Wie wir den Hunger nach politischer Handlungsfähigkeit [...]

Flüchtlingspolitik: Weder Ordnung noch Rückkehr

Horst Seehofer gibt vor die Ausreisepflicht abgelehnter Asylbewerber besser durchsetzen zu wollen. Stattdessen riskiert er die Entstehung eines [...]

Grüne Summer School 2019

Du bist jung, politisch interessiert und hast Lust, dich mit anderen Aktiven zu vernetzen? Du möchtest dich in Workshops über politische Fragen [...]

Europa wählt Klimaschutz und Zusammenhalt

Wir bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wählern, Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfern und freuen uns über das beste grüne Wahlergebnis, das wir [...]

Impfen ist ein Gebot der Solidarität

Impfungen sind sinnvoll und schützen nicht nur einen selbst, sondern auch die Bevölkerung insgesamt. Die Impfquote von eingeschulten Kindern [...]

Geburtshilfe stärken ­­– Hebammenberuf sichern

Hebammen sind unverzichtbar für einen guten Start ins Leben. Sie sind entscheidend dafür, dass Schwangere frei entscheiden können, wie und wo [...]

Unser Kurzwahlprogramm: 7 Gründe, bei der Europawahl Grün zu wählen

Am 26. Mai haben wir es in der Hand: Wir können den Zusammenhalt in Europa stärken und dem Klimaschutz wieder eine echte Stimme geben. Wir [...]

Grüner Wahlspot zur Europawahl 2019

Unser Wahlspot zur Europawahl 2019.

10-Punkte Fahrplan: Kohleausstieg rechtsverbindlich einleiten

Annalena Baerbock zeigt mit diesem 10-Punkte-Fahrplan einen Weg auf, wie der Einstieg in den Kohleausstieg auf Grundlage der Empfehlungen der [...]
Hinweis
Jens R. Schlömer - IT Dienstleistungen