HMWEVW

43 Mio. Euro zusätzlich für Radverkehr in Hessen

© HMWEVW- Corinna Spitzbarth

Zusätzlich 43 Mio. Euro können bis 2023 in die hessische Radinfrastruktur fließen. Das Geld stammt aus dem Sonderprogramm „Stadt und Land“ der Bundesregierung.

„Bedingungen für Radfahrende deutlich verbessern“

„Mit unserem neuen Programm werden wir die Bedingungen für Radfahrende in der Stadt und auf dem Land deutlich verbessern“, sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer. „Wir stellen dafür so viele Mittel wie noch nie zur Verfügung. Gemeinsam mit den Ländern werden wir dafür sorgen, dass das Geld schnell und unbürokratisch dort ankommt, wo es den größten Nutzen stiftet. Wir stecken den Rahmen und die Kommunen entscheiden mit den Ländern, welche Maßnahmen sich vor Ort am besten eignen. Das können z.B. Radwegebrücken oder -unterführungen sein, Fahrradparkhäuser oder Fahrradzonen. Ziel ist eine möglichst flächendeckende, getrennte und sichere Radverkehrsinfrastruktur. Damit wollen wir noch mehr Menschen überzeugen, aufs Rad zu steigen.“

„Ich freue mich, dass diese Unterstützung des Radverkehrs in Hessen jetzt wirksam werden kann“, kommentierte Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Montag. „Wir haben in Hessen die Voraussetzungen geschaffen, um die Mittel auch effektiv zu nutzen.“

Personal bei Hessen Mobil verstärkt

Hessens Kommunen wurden bereits vor dem offiziellen Start über das neue Programm informiert, bei Hessen Mobil wurde das Personal für die Bearbeitung von Förderanträgen verstärkt. Das hessische Verkehrsministerium hat Qualitätsstandards und Musterlösungen für die Radinfrastruktur auf den neuesten Stand gebracht, so dass den Kommunen aktuelle fachliche Grundlagen zur Planung zur Verfügung stehen.

„Das Land Hessen fördert seit 2017 Machbarkeitsstudien und Planungen für den Radverkehr", erläuterte Al-Wazir. "Damit haben viele Kommunen bereits Projekte vorbereitet, die sie jetzt mit Mitteln des Bundes umsetzen können. Es ist gut, dass der Bund jetzt auch Mittel bereitstellt, die zu den auch weiterhin zur Verfügung stehenden 23,5 Millionen Euro Landesmitteln pro Jahr hinzukommen. Aus dem Landeshaushalt stehen damit bis 2023 70,5 Millionen Euro für kommunale Maßnahmen für den Rad- und Fußverkehr zur Verfügung. Damit werden wir den Radverkehr in Hessen noch attraktiver machen. Die Verkehrswende, besonders im Rad- und Fußverkehr, findet vor Ort statt. Ich rufe deshalb die Kommunen dazu auf, diese Chance jetzt zu ergreifen und mit mutigen Schritten voranzugehen.“


Presseschau

gruene.de News:

Grüne Agrarminister*innen erreichen mehr Geld für Umwelt, Tier und Klima

Gemeinsam mit Agrarministerin Julia Klöckner hat eine übergroße „Weiter-so“-Koalition aus CDU/CSU, SPD, FDP und LINKEN versucht den Status Quo [...]

Grünes Wahlprogramm zur Bundestagswahl 2021

Klimaschutz, Wirtschaft, Soziales, Bildung, Verwaltung – unser Land braucht eine Politik, die den Herausforderungen der Wirklichkeit gewachsen [...]

Grüne Wahlerfolge in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Wir bedanken uns bei den Bürgerinnen und Bürgern in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, die ihre Stimme für eine sozialere und [...]

Fünf-Punkte-Plan für saubere Politik und Transparenz

Am 01. März 2021 hat der Parteirat einen Fünf-Punkte-Plan für saubere Politik und Transparenz veröffentlicht.

Ein Weg jenseits von Lockdown und Öffnung: Die inklusive Strategie

Die Debatte über Öffnungen auf der einen oder verlängerter Lockdown auf der anderen Seite suggeriert, dass sich Gesellschaft und Politik [...]

Aktionsplan gegen Rassismus

Wir tragen gemeinsam Verantwortung, Rassismus und Rechtsextremismus den Nährboden zu entziehen. Der grüne Parteirat hat im März 2020 nach dem [...]

Beschluss des Bundesvorstands: Gemeinsam besser, besser gemeinsam

Die Auseinandersetzung um den richtigen Kurs für Deutschland wird dieses Jahr bestimmen. Corona lehrt uns, dass es Zeit ist, aus dem Denken im [...]

Wir haben ein Vielfaltsstatut!

Als erste Partei in Deutschland haben die Grünen heute ein Statut für eine vielfältige Partei sowie die Einführung eine*r vielfaltspolitischen [...]

Das neue Grundsatzprogramm

„‚... zu achten und zu schützen …‘ Veränderung schafft Halt“ ist der Titel des neuen Grundsatzprogramms, das die Delegierten auf dem ersten rein [...]

10 Punkte-Plan zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft

Was jetzt in ganz Deutschland an kultureller Vielfalt und Infrastruktur wegbricht, droht dauerhaft verloren zu gehen. Ein erneuter Aufbau wäre [...]
Hinweis
Jens R. Schlömer - IT Dienstleistungen